Markiert: Fanny Ardant

0

Monsieur Blake zu Diensten

Ein charmanter Film über die Notwendigkeit nach dem Tod eines geliebten Menschen, Abstand zu gewinnen. Das wie ein Theaterstück aufgebaute Setting hat etwas und auch die Ruhe und Abgeschiedenheit ist mal ganz angenehm, wenngleich die Handlung beizeiten ins Belanglose abdriftet. Den Dialogen fehlt etwas Tiefe und Herz, aber an sich...

0

Im Herzen jung

Schrecklich langweilige und uninteressante Geschichte, die versucht, mit der traumatischen Erfahrung von Todesfällen, eine Intimität zu erzeugen, was gründlich misslingt. Ich musste vor Langeweile und Desinteresse abbrechen. 1/5

0

Die schönen Tage

Erstaunlich wenig Konflikte trotz hohem Konfliktpotential. Man könnte zur Einsicht gelangen, dass Beziehungen in Frankreich nicht ohne Seitensprünge funktionieren und es lediglich darauf ankommt, diskret damit umzugehen 8-I

0

8 Frauen

Ein außergewöhnliches Kammerspiel mit ausschließlich weiblichen Rollen. Die einzige männliche Statistenrolle des Hausherrn kann vernachlässigt werden. Es wurde das gesamte Arsenal an Motiven und Stereotypen des Kriminalstücks präsentiert und die Klaviatur der Charakterstudien in Frage kommender Rollen komplett durchgespielt. Sozusagen eine Neuinterpretation alternativer sieben Todsünden plus einer Frauenrolle, die das...