Kategorie: Gesellschaft

0

Zitat des Monats

„Is okay. Ich war früher auch so. Ein weiterer Bürger, der Sauerstoff verbraucht. Irgendein Arschloch, das sich vermehren will, bevor es tot umfällt, damit sich ein anderes Arschloch an ihn erinnert.“ Fisk (Benedict Hardie) in Upgrade (2018)

0

Amt für Ehrenamt?

Blicke ich in die Prä-Coronazeit … „Präcoronaium“? … beschleicht mich der Verdacht, dass wir in Mitteleuropa, vielleicht auch ganz Europa oder im Grunde in der „westlichen Kultur“ eine Art Trägheit erlebten. Eine mehrere Generationen andauernde Linearität des Bequemlichkeitsanstiegs. Dagegen ist ja nichts zu sagen. Wer möchte nicht darauf hinarbeiten, dass es einem selbst und den eigenen Nachkommen immer besser und besser geht. Das ist ja im Grunde der Motor einer...

0

Bambusbecher und Bambusgeschirr – Wer’s richtig machen möchte, sollte keine menschlichen Produkttester bewerten lassen

Produktbewertungen zu lesen kann nervig sein. Manche machen das gerne, manche überhaupt nicht. Manche lesen sogar sehr exzessiv alle Bewertungen eines Produkts, gleichgültig, welches Datum bei der Bewertung steht. Womöglich sind das auch diejenigen, die die Beipackzettel von Arzneimittel vollständig lesen … mit allen positiven und negativen Konsequenzen. Produktbewertungen zu verfassen ist aber noch eine ganz andere Nummer. Wer opfert seine kostbare Zeit, Produkte zu analysieren, Sterne oder sonstige Punkte...

0

Der Verkehrsraum ist ein sozialer Raum

Der Artikel der ZEIT vom 23.09.2019 „Auf den Straßen herrscht Krieg“ und die Reaktionen darauf zeigt mal wieder, dass die Diskussion in Sachen PKW (resp. SUV) vs. Fahrradfahrer (resp. Fußgänger) in die falsche Richtung läuft. Beispielsweise wird der Artikel als tendenziös ausgewiesen. Beim Versuch, meine völlig unwichtige Meinung zu diesem Tweet kundzutun, merkte ich sehr schnell, dass ein einzelner Tweet hierzu nicht ausreichen würde und plante schon einen fünfteiligen. Als...

Lernen der Zukunft – Oder: Welchen Grund zu lernen haben wir in Zukunft? 0

Lernen der Zukunft – Oder: Welchen Grund zu lernen haben wir in Zukunft?

Ein Kommentar Lernen ist nicht wissen – oder hieß es: Glauben ist nicht wissen? Im Grunde ist beides nicht weit voneinander entfernt. Wenn man etwas glaubt oder etwas weiß, ist man fertig. Man durchlief einen Prozess der Informationsaufnahme, der persönlichen Überprüfung und kam zu einem Resultat. Bei beidem, dem Glauben und dem Wissen, erreicht man einen zumindest temporären Stillstand. Prozess abgeschlossen. Der Nächste, bitte! Beim Lernen ist das etwas anderes....

0

Digitalisierung – was auch immer das heißen soll!? Die Macht der Einzelnen vs. die Macht einzelner

Harald Welzer zieht in der ZEIT vom 27.04.17 (Schluss mit der Euphorie!) den Vergleich zwischen der Digitalisierung und „dem Atom“, zumindest was die wirtschaftliche Euphorie angeht. Ein etwas hinkender Vergleich, wie ich finde, aber zumindest hat er mich mal wieder dazu veranlasst, über die so zahlreichen Aspekte der Digitalisierung nachzudenken. Insofern muss ich Harald Welzer erst einmal danken, denn die von ihm angeprangerte Digitalisierungseuphorie in Wirtschaft und Politik muss endlich...

0

Ernährungsratschläge, wohin man schaut … Plage oder Segen?

Ernährungsberatungsformate sind im TV die neuen Kochshows. Offenbar sind die Zeiten von Kochen ohne Reue vorbei. Ob Unterhaltungsshows, Reportagen oder Filme … man kommt nicht mehr um Superfood, Low-Carb, Probiotika, Präbiotika, Intervallfasten, Antioxidantien, Detox, Arachidonsäure, Glykämischer Index oder FODMAP herum. Wir machen uns Gedanken über Krankheiten, Allergien und Unverträglichkeiten wie Zöliakie, Nicht-Zöliakie-Nicht-Weizenallergie-Weizensensitivität sowie Laktose-, Fructose- oder Histamin-Intoleranz. Wir erfahren lawinenartig von der heilsversprechenden Wirkung alter Getreidesorten, (noch) fremdartig klingender Samen...

Bunker 0

Weltuntergang und Bunker im Internetzeitalter … wohin mit unseren Ängsten?

Ängste begleiten uns unser ganzes Leben … und das ist im Prinzip auch gut so. Ohne Angst werden wir unvorsichtig, was uns im unangenehmsten Fall schlagartig ans Ende unserer Lebensspanne bringt. Und bekanntermaßen macht es wenig Sinn, über Angst nachzudenken, die man im Anschluss daran haben könnte. Die Gründe für Angst sind oft irrational und/oder das Resultat von zu wenig Informationen. Man denke dabei nur an die Monster aus Kindheitstagen, die...

0

Grabbeln am SciFi-Wühltisch. Wer diktiert unsere digitalisierte Arbeitswelt der Zukunft?

Seit diesem Jahr kommt es vermehrt zur Thematisierung unser zukünftigen Arbeitwelt. Wie werden wir in zehn oder zwanzig Jahren arbeiten? Wie bei so vielen modernen Themen, wird Bekanntes und Neues miteinander vermengt und so getan, als ob es nur eine mögliche Zukunft gibt und diese durch klare Maßnahmen reguliert werden muss. Zuerst werden neue Technologien über interne Kanäle kommuniziert, die dann alsbald den Weg in die breite Öffentlichkeit finden. Dabei...

0

Der rosa Elefant – TV-Medienberichterstattung – Dilettantisch, panisch, fahrlässig

Man sollte meinen, erfahrene Anchormen und Nachrichtenmagazin-Redaktionen im TV hätten schon so viele Situationen in ihrem journalistischen Berufsleben durchgemacht, dass sie eigentlich nicht mehr viel überfordern könnte. Doch die TV-Berichterstattung vom 22.07.2016 zur Schießerei mit mehrfacher Todesfolge in München machte deutlich, dass Erfahrung nicht vor Fehler schützt. Was genau soll eine stundenlange „Berichterstattung“ in einer Situation, bei der noch niemand einen Überblick über die Situation hat? Ich kann nur mutmaßen,...