Markiert: Daniela De Pellegrin

Acht Berge 0

Acht Berge

Sehr berührende Geschichte einer Freundschaft aus Kindheitstagen bis zum Erwachsenwerden. Trotz Überlänge und nicht gerade üppiger Handlung wird es nicht langweilig, weil man als Zuschauer*in die Perspektive einer/eines stillen Beobachter*in einnehmen kann, die/der den feinen Nuancen der jahrelangen Beziehung zwischen zwei unterschiedlichen Jungs/Männern und der zu ihren Vätern beobachten kann....