Yes, God, Yes – Böse Mädchen beichten nicht

Yes, God, Yes – Böse Mädchen beichten nicht

Titel
Yes, God, Yes - Böse Mädchen beichten nicht
Original Titel
Yes, God, Yes
Regisseur
Karen Maine
Schauspieler
Natalia Dyer, Timothy Simons, Wolfgang Novogratz, Francesca Reale, Susan Blackwell, Parker Wierling, Alisha Boe, Donna Lynne Champlin, Allison Shrum, Matt Lewis, Carey Van Driest, Pat Fisher, Blair Nesbitt, John Henry Ward, Paige Hullett, Tre'len Johnston, RJ Shearer, Gabriella Garcia, Teesha Renee, Christian Adam, Myles Evans, Riley Hough, Mark Costello, Sharon Frank, Zach Allan, Kevyn Bowling, Virginia May Nugent, Quinn Hammond
Laufzeit
1 h 17 min
Starttermin
24 Juli 2020
Genres
Komödie, Drama
Kurzinhalt
Als Teenager hat man es nicht leicht. Schon gar nicht, wenn man wie Alice (Natalia Dyer) in einem streng katholischen Haushalt im ländlichen Teil der USA aufwächst. In der Schule wird ihr beigebracht, dass Sex vor der Ehe eine Sünde ist und auch Masturbation auf direktem Weg in die Hölle führt. Alice kommt ins Grübeln: Nicht nur, weil sie sich die Sexszene aus „Titanic“ immer wieder gerne ansieht, auch beim Onlinechat lässt sie sich zu unkeuschen Handlungen hinreißen – was stimmt nur nicht mit ihr? Vier Tage in einem Kirchenlager sollen Alice wieder auf den rechten Weg bringen. Gruppenbeichten, Bibelstunden und Gebete stehen auf der Tagesordnung. Doch wie soll Alice sich hier auf ihre christlichen Werte besinnen, wenn der süße Footballstar Chris ihr ständig über den Weg läuft?
Produktion
Maiden Voyage Pictures, RT Features, Walking Tacos, Vertical Entertainment
Produzent
Eleanor Columbus, Rodrigo Teixeira, Katie Cordeal, Colleen Hammond
Autor
Drehbuch-Autor
Karen Maine
Komponist
Ian Hultquist
Land
 Vereinigte Staaten
Sprachen
Englisch
Kameramann
Todd Antonio Somodevilla
Slogan
Zertifikation
12
Keine Jugendfreigabe
Budget
Einnahmen
IMDb Id
tt8949056
Website
http://yesgodyesfilm.com/

Natalia Dyer zeigt durch tolle Mimik, was wohl im Kopf der Hauptrolle vor sich geht, ohne viel Worte zu verwenden. Allerdings ist die Handlung doch ziemlich platt und außer einer Prise subtilem Humor, mäßig unterhaltsam.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.