Made in Italy – Auf die Liebe

Made in Italy – Auf die Liebe

Titel
Made in Italy - Auf die Liebe
Original Titel
Made in Italy
Regisseur
James D'Arcy
Schauspieler
Liam Neeson, Micheál Richardson, Valeria Bilello, Lindsay Duncan, Marco Quaglia, Gian Marco Tavani, Helena Antonio, Yolanda Kettle, Eileen Walsh, Souad Faress, Lavinia Biagi, Gabriele Tozzi, Flaminia Cinque, Julian Ovenden
Laufzeit
1 h 34 min
Starttermin
6 August 2020
Genres
Komödie, Drama
Kurzinhalt
Es reicht nicht, dass die Ehe des Galeristen Jack (M. Richardson) in Trümmern liegt, nein, seine Frau will auch noch die gemeinsame Galerie verkaufen. Doch Jack hat eine Idee, wie er das nötige Geld auftreibt, um dies zu verhindern: Er verkauft die Villa seiner verstorbenen Mutter in der Toskana. Dazu benötigt er jedoch die Erlaubnis seines Vaters Robert (L. Neeson), einem freisinnigen Künstler, zu dem Jack seit Jahren keinen Kontakt hat. Beide springen über ihren Schatten und reisen gemeinsam von London nach Italien. Das Haus jedoch ist einem katastrophalen Zustand! Während Handwerker die Villa aufhübschen, bringen auch Vater und Sohn ihr Verhältnis wieder auf Vordermann …
Produktion
Indiana Production Company, Rojovid Films, CrossDay Productions, Lionsgate
Produzent
Pippa Cross, Sam Tipper-Hale
Autor
Drehbuch-Autor
James D'Arcy
Komponist
Alex Belcher
Land
 Italien Vereinigtes Königreich
Sprachen
Deutsch, Englisch
Kameramann
Mike Eley
Slogan
Made in Italy ist ein Komödie aus dem Jahr 2020 von James D'Arcy mit Liam Neeson, Micheál Richardson und Lindsay Duncan.
Zertifikation
6
Keine Jugendfreigabe
Budget
Einnahmen
IMDb Id
tt9207700
Website
https://www.ifcfilms.com/films/made-in-italy

Wahrscheinlich der schlechteste Liam Neeson-Film.

Schlecht geschauspielert, völlig hölzern und überzogen dargestellt. Einzig und allein, die klischeehaften Landschaftsaufnahmen machen das Desaster erträglich. Wie dieser Film zustande gekommen, würde mich schon mal interessieren. Es sieht nach vielen Gefälligkeiten aus, die nichts mit Qualität zu tun haben. Unglaublich misslungenes Regiedebut von James D‘Arcy.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.