Helden der Wahrscheinlichkeit

Helden der Wahrscheinlichkeit

Titel
Helden der Wahrscheinlichkeit
Original Titel
Retfærdighedens ryttere
Regisseur
Anders Thomas Jensen
Schauspieler
Mads Mikkelsen, Nikolaj Lie Kaas, Lars Brygmann, Nicolas Bro, Andrea Heick Gadeberg, Gustav Lindh, Roland Møller, Albert Rudbeck Lindhardt, Morten Suurballe, Jesper Ole Feit Andersen, Jacob Ulrik Lohmann, Rikke Louise Andersson, Gustav Dyekjær Giese, Henrik Noël Olesen, Anne Birgitte Lind, Omar Shargawi, Klaus Hjuler, Peder Holm Johansen, Christina Ibsen Meyer, Stine Lee Bruhn Schrøder, Jesper Groth, Natali Vallespir Sand, Rigmor Ranthe, Anders Nyborg, Christian Hornhof, Natasja Crone, Johanne Dal-Lewkovitch, Kaspar Velberg, Marta Riisalu, Raivo Trass, Nadia Mhadhbi, Kamal Krayti, Veronica Verdugo, Christian Høgh Andersen, Mikkel Aarestrup, Alice E. Bier Zandén, Kenny Duerlund, Anne Fletting, Jakob Candy Kolborg, Nikolas Kouroumtzis, Pia Larsen, Ghita Lehrmann, Patrick Kweku Quansah Kværnø
Laufzeit
1 h 56 min
Starttermin
19 November 2020
Genres
Action, Komödie, Drama
Kurzinhalt
Soldat Markus kehrt nach dem Tod seiner Frau bei einem Zugunglück nach Dänemark zurück. Er muss sich nun alleine um die jugendliche Tochter Mathilde kümmern. Dabei will er vor allem eines: Seine Ruhe und ab und zu seine Trauer mit viel Bier runterspülen. Doch er hat nicht mit dem Mathematiker Otto, seinem Kollegen Lennart und dem Hacker Emmenthaler gerechnet, die eines Tages unvermittelt vor seiner Tür stehen. Die drei sehen nicht gerade aus wie das blühende Leben und scheinen das Pech förmlich anzuziehen, doch sie eint ein großes Talent: Sie können rechnen! Und dabei haben sie eine bahnbrechende Entdeckung gemacht: Laut ihren Berechnungen ist Markus' Frau nicht zufällig gestorben. Vielmehr ist die Entgleisung des Zuges, die das Leben seiner Frau forderte, kein Unfall gewesen. Die Beweiskette der drei Männer, an deren Ende eine Bande namens „Riders Of Justice“ steht, ist eindeutig und weckt die Rachlust von Markus.
Produktion
Zentropa Entertainments, Film i Väst, Zentropa International Sweden
Produzent
Sisse Graum Jørgensen, Sidsel Hybschmann
Autor
Drehbuch-Autor
Komponist
Jeppe Kaas
Land
 Dänemark Schweden
Sprachen
Arabisch, Dänisch, Eesti
Kameramann
Kasper Tuxen
Slogan
Es gibt keinen Zufall
Zertifikation
16
Keine Jugendfreigabe
Budget
$5.300.000
Einnahmen
$679.505
IMDb Id
tt11655202
Website
http://www.mm-filmpresse.de/film.php?film=357

Sehr merkwürdiger Cast und Plot, aber doch interessant 🙂
Die Gewaltexzesse sind etwas überraschend und blutig, aber in gewisser Weise kann man das unter morbidem dänischen Humor verbuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.