8 Sekunden – Ein Augenblick Unendlichkeit

8 Sekunden – Ein Augenblick Unendlichkeit

Titel
8 Sekunden - Ein Augenblick Unendlichkeit
Original Titel
8 Seconds
Regisseur
Ömer Faruk Sorak
Schauspieler
Esra Inal, Mehmet Kurtulus, Ralph Herforth, Grit Boettcher, Leonie Benesch, Axel Stein, Constantin von Jascheroff, Fahri Yardım, Demet Gül, Sema Poyraz
Laufzeit
2 h 00 min
Starttermin
27 Februar 2015
Genres
Drama
Kurzinhalt
Esra lebt in zwei Welten. In ihrem Alltagsleben ist sie eine junge deutsch-türkische Frau mit viel Temperament. Esra liebt ihre Familie, aber fühlt sich in ihren Beziehungen eingeengt und lehnt sich gegen die Regeln auf. Sie hat das Gefühl, dass ihr etwas fehlt, dass es mehr geben muss als das, was sie bisher kannte - eine Liebe, die grenzenlos ist. In ihrer zweiten Welt, in die sie eintaucht, wenn sie schläft, versucht sie die Identität eines rätselhaften Mannes zu entschlüsseln, der sie in ihren Träumen besucht. Ist er bei ihr, fühlt sie sich geborgen. Langsam dringt sie in eine ganz neue Welt vor. Aber je mehr sie versucht, ihre Träume zu verstehen, umso mehr beeinflussen sie ihr Leben. Während sie im wirklichen Leben immer mehr Widerständen begegnet, kommt sie im Traum ihrem Geheimnis immer näher. Aber was wäre, wenn ihre Träume und die Realität nie voneinander getrennt waren, und das Geheimnis in Wirklichkeit allen offen steht? Inspiriert von einer wahren Geschichte.
Produktion
Produzent
Autor
Drehbuch-Autor
Komponist
Land
 Deutschland Türkei
Sprachen
Deutsch, Türkisch
Kameramann
Slogan
Zertifikation
12
Keine Jugendfreigabe
Budget
Einnahmen
IMDb Id
tt4158834
Website

Schöne Bilder, viel Pathos und eine bescheuerte Message: Benimm Dich, wie Du Dich fühlst, weil Du etwas ganz Besonderes bist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.