Kategorie: Gesellschaft

0

Der rosa Elefant – TV-Medienberichterstattung – Dilettantisch, panisch, fahrlässig

Man sollte meinen, erfahrene Anchormen und Nachrichtenmagazin-Redaktionen im TV hätten schon so viele Situationen in ihrem journalistischen Berufsleben durchgemacht, dass sie eigentlich nicht mehr viel überfordern könnte. Doch die TV-Berichterstattung vom 22.07.2016 zur Schießerei mit mehrfacher Todesfolge in München machte deutlich, dass Erfahrung nicht vor Fehler schützt. Was genau soll eine stundenlange „Berichterstattung“ in einer Situation, bei der noch niemand einen Überblick über die Situation hat? Ich kann nur mutmaßen,...

Wird das Netz vielleicht doch von Psychopathen beherrscht? 0

Wird das Netz vielleicht doch von Psychopathen beherrscht?

Die Kombination des Beitrags vom 14.01.2015 auf nano und die These 9 („Das Netz begünstigt die Genialen, die Rücksichtslosen, die Privilegierten, Demokratie begünstigt das Mittelmaß“) (Weniger Freiheit, mehr Geheimnis, 15.01.2015) von Alexandra Borchardt (Süddeutsche Zeitung) stimmt mich nachdenklich … Sind vielleicht die führenden, ach so risikobereiten Köpfe der internetbeherrschenden Konzerne nicht kriminell gewordene Psychopathen?

Wie wir die Welt sehen 0

Wie wir die Welt sehen

Wer sich ein Bild von einem anderen Ort machen möchte, kann darüber lesen, sich darüber berichten lassen, selbst hinreisen oder sich eine Webcam anschauen. Auch wenn die wenigsten Webcams uns einen Livestream liefern, so gibt es doch eine erkleckliche Zahl von Websites, die Fenster zu weit entfernten Orten bieten. Hier meine kleine, aber feine persönliche Zusammenstellung.

Qualitätsjournalismus statt Google-Bashing 0

Qualitätsjournalismus statt Google-Bashing

Den Untergang des Qualitätsjournalismus, was auch immer die jeweilige Branche darunter versteht, besingt die Branche schon seit der ersten pandemischen Zeitungssterbewelle. Und zum Glück wurde jüngst vom Bundeskartellamt verhindert, dass der Grund bei nur einem Verursacher gesucht wird: Google. Es muss schwer sein, wenn man feststellen muss, dass jahrhundertealte Traditionen beginnen „den Bach runterzugehn“. Die üblichen ersten Reaktionen in solchen Fällen des Medienwandels sind Arroganz, Abschottung, Drohgebärden, Moraldebatten, Gigantomanie und...

Macht Fußball einsam? 0

Macht Fußball einsam?

Gleich zu Beginn: Ich bin kein (!) Experte, was Fußball angeht … PUNKT! Aber zuletzt wurde ich mit der Frage konfrontiert, ob die sozialen Medien das Zuschauverhalten bei der Fußball-WM verändern? Ob es neue Wechselwirkungen zwischen dem Zuschauen und Social-Media-Aktivitäten geben könnte? Ob man in Zukunft vielleicht auf reale Public-Viewing-Events verzichten wird, da man die Spiele von überall verfolgen kann? Ob die Partizipation über soziale Plattformen das Rezeptionsverhalten des Fußball-Fans...

Hybris oder Zeitgeist? 0

Hybris oder Zeitgeist?

Es gibt zahlreiche Wege glücklich zu werden. Wer dieses Glück in der Arbeit sucht, wird unter einer Vielzahl von Alternativen wählen müssen, in der Hoffnung, sich richtig zu entscheiden und letzten Endes ihr/sein Glück zu finden. Der gesunde Menschenverstand sagt einem (sofern man zuhören möchte), dass es nicht nur einen (!) Weg zu einem erfüllten Arbeitsleben führt. Die ein oder andere Profilierungskampagne aus der Politik mag das einen zwar zwischenzeitlich...

Digitalität – Verlust oder Bereicherung von Kultur? 0

Digitalität – Verlust oder Bereicherung von Kultur?

Am 24. Oktober 2013 nahm ich an einer vom Karlsruher Forum für Kultur, Recht und Technik des Kulturamts der Stadt Karlsruhe und dem ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie veranstalteten Tagung mit dem Titel ‚Kulturverlust durch Gedächtniszersetzung? Erinnerungskultur im digitalen Zeitalter.‘ teil. Hochrangige Referenten wie der Richter des Bundesverfassungsgerichts Prof. Dr. Johannes Masing, Prof. Dr. Viktor Mayer-Schönberger (aktuell bekannt durch seine Ko-Autorenschaft von ‚Big Data. A Revolution That Will Transform...

0

*seufz*

Erleichterung macht sich breit … am Tag nach der Bundestagswahl … es ist geschafft! *seufz* Doch auch wenn ich hier keinen politischen Kommentar anmaßen möchte, kann man mit Fug und Recht behaupten, dass Deutschland ordentlich gewählt hat. Es gab schließlich eine höhere Wahlbeteiligung als 2009, so dass immer weniger sagen können, dass man nichts mit den politischen Konsequenzen für die nächsten 4 Jahre zu tun hat. Womit aber auch irgendwie...

Generationenfrage? Subtilität ade. 0

Generationenfrage? Subtilität ade.

In der Tat treibt mich wieder einmal die Frage um, ob es so etwas wie ein generationenbedingtes Verhalten gibt. Kann man Millionen von Menschen ähnlicher Sozialisation (ob das über überhaupt möglich ist, muss hier unbeantwortet bleiben) über einen Kamm scheren? Sind alle der in den 1980er-Geborenen ähnlich in ihrem Verhalten, ihren Motiven, ihrem Denken? Das Dumme an derlei Versuchen, die Welt zu simplifizieren, besteht darin, dass man sich entweder auf...

Aus dem Leben eines (englischen) Grashalms oder: Die Rückkehr des Rasenmäher-Manns 0

Aus dem Leben eines (englischen) Grashalms oder: Die Rückkehr des Rasenmäher-Manns

Das Frühjahr hat wahrhaftig seine schönen Seiten. Diese Binsenweisheit können Sie derzeit fast jedem Medium entnehmen. Schlagen Sie doch z.B. einfach die (mangels Konkurrenz) jeweilige Krönung des Journalismus ihrer Region auf – oder besser noch eines der kostenlosen Wochenblatt-Derivate; sofern zwischen den unzähligen Rechtschreibfehlern noch zu identifizieren, werden Sie darin mit Sicherheit ein Frühlingslob nach dem anderen vorfinden. Endlich zeigt man ihnen dann, wie man aus dem Verhau, den diese...