Schauspieler: Valérie Bonneton

Plakat von "" 0

Der Sommer mit Pauline

Der junge Emile wächst mit seinem Bruder und den Eltern im Wohnwagen auf. Liebevoll aber exzentrisch schafft seine Familie es immer wieder, ihn bis auf die Knochen zu blamieren. Als seine erste Liebe Pauline ihn zu ihrem Konzert nach Venedig einlädt, erklärt sein Vater dies zur perfekten Gelegenheit für einen Familientrip. Und so beginnt die skurrile Reise voller einzigartiger Abenteuer.

Plakat von "" 0

Familientreffen mit Hindernissen

Im Sommer 1979 reist das Stadtkind Albertine mit ihren Eltern Anna und Jean in die Bretagne, um dort den 67. Geburtstag ihrer Großmutter im Rahmen eines großen Familienfestes zu feiern. Ganz besonders spannend wird das eh schon heitere Fest durch die Tatsache, dass die US-Raumstation Skylab irgendwo in der Bretagne abstürzen soll. Während die Familie über den Absturz nachdenkt, streitet und lacht, macht Albertine die ersten Erfahrungen mit der Liebe…

Plakat von "" 0

Eyjafjallajökull – Der unaussprechliche Vulkanfilm

Die Welt der Reisenden kämpft mit der Aschewolke. Noch explosiver als der isländische Vulkan mit dem unaussprechlichen Namen Eyjafjallajökull ist allerdings die Beziehung zwischen Alain und Valeria: seit 20 Jahren geschieden verbindet das Ex-Ehepaar nun mehr allein der abgrundtiefe Hass füreinander. Im Flugzeug unterwegs zur Hochzeit ihrer Tochter müssen die beiden aufgrund des Vulkanausbruchs von Eyjafjallajökull in München notlanden. Die restlichen 2.100 Kilometer nach Athen sind sie gezwungen, im einzig verbliebenen und heiß umkämpften Mietwagen...

Plakat von "Die Sch'tis in Paris" 0

Die Sch’tis in Paris

Das angesagte Architektenpaar Valentin D. und Constance Brandt organisiert die große Eröffnung einer Retrospektive im Pariser Museum für Moderne Kunst. Was niemand weiß: Valentin hat der High Society seine Sch’ti-Herkunft aus dem Arbeitermilieu, für die er sich schämt, verschwiegen.

Plakat von "" 0

Madame Christine und ihre unerwarteten Gäste

Christine und ihre Familie gehören zur gut betuchten Pariser Oberschicht: Nichts stört die gutbürgerliche Idylle ihrer knapp 300 m² großen Traumwohnung – außer vielleicht die intellektuelle Nachbarsfamilie Bretzel deren ,,linker Aktionismus ihnen gegen den Strich geht. Als jedoch Dauerfrost und Minusgrade Frankreich wochenlang im Griff haben, hat Christines Familie plötzlich ganz andere Probleme: Die Regierung braucht dringend Wohnraum für finanziell minderbemittelte Bürger, um sie vor dem Kältetod zu bewahren. Und so weist der Staat kurzerhand...